Alltagsbewaeltigung

Dienstag, 24. September 2013

Vorbildfunktion

Die Fußgängerampel springt auf rot,
aber da ich spät dran bin, laufe ich dennoch los.
Auf halbem Weg werde ich der fassungslosen Blicke auf der anderen Straßenseite gewahr. Mit stumm aufgerissenen Mündern starren rund 24 Kindergartenkinder erst auf mich und dann fragend zu ihren drei Erzieherinnen, die mich daraufhin böse anfunkeln.
Mich, junger Familienvater, Verkehrsteilnehmer, schlechtes Vorbild.
Die einzige Möglichkeit, diese Situation noch zum Positiven zu Wenden, so wird mir klar, besteht darin, mich jetzt sofort überfahren zu lassen.

Freitag, 16. Dezember 2011

..mit seinen Aufgaben

Gerade mich als bekennenden Pimmelträger erwischte es vollkommen unvermittelt.
Das Gefühl, im falschen Körper gefangen zu sein.
Das Bewusstsein, dass mein Geschlechtsteil nicht zum Rest von mir passte.

In einer Hamburger Klinik wusste ein Chirurg sogleich Abhilfe.
- Eine geschlechtsangleichende Operation -

Nach dem geglückten Eingriff passt alles zusammen.
ich bin nun 2,80m groß und habe das Gewicht eines Kleinwagens!
Harr, harr, harr.

Samstag, 5. Februar 2011

Russisches Roulette

mit Alltagsgegenständen:

Einfach für die nachfolgenden Personen in eine der Kammern einer Drehtür furzen.

Freitag, 3. September 2010

Dinge, die es zu erleben gilt.

Ich möchte mich einmal, vielleicht im Flugzeug oder auf einer Bootsreise, am liebsten aber noch bei etwas Spektakulärerem, wie einer Mondlandung, einmal ganz elend fühlen. Und alle anderen seekranken Mitreisenden fühlen sich gleichermaßen malad.
So eben noch lässt sich das Würgen unterdrücken und man staunt über die eigene Kraft des Willens, besser: Nichtwollens.

Doch dann übergibt sich ein schwacher Geist in unmittelbarer Nähe und das eigene Unwohlsein bricht sich Bahn. Kein Standhalten ist mehr möglich und ein jeder stimmt mit ein.

Vielzitiertes Phänomen aber noch nie selbst erlebt.
In solchem Moment ist man wieder ganz Biologie. Willfährig und bezwungen. Ich denke, so etwas muss man einmal mitgemacht haben.

Freitag, 4. Juni 2010

Hunde, wollt ihr ewig ..?

Den Medien ist immer wieder zu entnehmen, dass die nach einem Verbrechen halbherzig verscharrte Leiche von einem Spaziergänger gefunden wurde.

Diesen Eindruck teilt offenbar auch das Bundekriminalamt, so dass man heute durch einen Sprecher verlauten liess, dass sich die Spurensuche in einer Umstrukturierunsgphase befände, an deren Ende man anstelle einer Spürhunde-Staffel nun auf den vermehrten Einsatz von Spaziergängern setzen werde.

Samstag, 29. November 2008

Alltagsbeobachtung

Wenn man sich einen Kochtopf auf den Kopf setzt und an den Henkeln nach unten zieht, entsteht ein sehr unangenehmes Gefühl an der Schädeldecke, das, wenn man den Kopf dabei leicht in den Nacken legt, sich sogar ins Unerträgliche steigert.

Donnerstag, 6. Dezember 2007

Pulsmesser

Pulsmesser

Freitag, 5. Oktober 2007

Lucky Streik

Im für heute angekündigten Eisenbahnstreik versank das Verkehrsnetz mal wieder Erwarten im Chaos.

Zwar wurden von der Bahn ausreichend viele Ersatzlokführer aufgeboten, aber man hatte zu spät bemerkt, dass die wenigsten derer ein Auto besitzen und sich somit für den Arbeitsweg auf Ihre Jahreskarte verlassen haben.

Dienstag, 18. September 2007

insomnia

Vor ein paar Tagen wurden sämtliche Leuchtmittel im Büro durch moderne Tageslichtneonröhren ersetzt, die alles nun in prachtvolles Grau tauchen. Da merkwürdigerweise bei diesem xenongrellen Licht jedoch sämtliche Schlagschatten verschwinden, hat man eine ähnlich trübe Wahrnehmung, wie ein einäugiger Motorradfahrer.

Die Chefs sind mal wieder begeistert und werden nicht müde zu betonen, dass Forschungen bestätigen, dieses Licht riefe eine 200%ige Steigerung der Produktivität hervor.

Von Karzinomen, sicherlich.

Donnerstag, 30. August 2007

Einheitsbraille

Ich hatte gerade in einem Informationsheftchen über Blindenschrift geblättert, als ich im Badezimmer eine Plastikflasche mit Flüssigwaschmittel vorfand.

Oberhalb des Griffs war eine Markierung eingelassen, die ich, aufgrund meiner vorhergehenden Lektüre, sofort als Warnhinweis identifizierte.
Die 10 Punkte waren rund angeordnet und stellten damit keinen Buchstaben, geschweige denn ein Wort dar.
Es handelte sich hierbei also um ein Piktogramm, das die Nichttrinkbarkeit des Flascheninhalts indizierte.
Aber was genau diese Anordnung bedeutete, konnte mir auch das Braille-Heftchen nicht mitteilen.

Braille
'gesundheitsgefährdend', 'reizend' oder gar 'phosphathaltig' ?

Während ich die Flasche ergriff um diesen Fund meinen Freunden zu präsentieren und mich damit vollkommener Lächerlichkeit preiszugeben, entdeckte ich aber doch noch rechtzeitig die weiteren Antirutsch-Noppen auf der Innenseite des Griffs.

Denkpause

Auf der Suche nach dem Alltagsalgorithmus

Neuerscheinung


Thorsten Pannen (Autor), Florian Siem (Illustrator)
Peter ohne Po

Neuzugänge

<3
<3
skydance - 1. Jun, 00:13
Was ich noch zu sagen...
fL0riaN - 31. Mai, 23:59
Vorbildfunktion
Die Fußgängerampel springt auf rot, aber...
fL0riaN - 24. Sep, 10:38
Puh,
einen Monat später melde ich mich endlich mit...
fL0riaN - 13. Jun, 01:23
Nach all der Zeit
hab ich's glaub ich. Gegen die Wand, von Fatih Akin....
Mugenzi (Gast) - 13. Mai, 15:54

Suche

 

Status

Online seit 5000 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jun, 00:13
kostenloser besucherzähler
Infolink

Schere - Stein - Papier

Schere gewinnt gegen Papier aber verliert gegen Stein

Meine Kommentare woanders

Puh,
einen Monat später melde ich mich endlich mit...
Denkpause - 13. Jun, 01:23
*giggle*
Das ist auch so ein Witz aus der Kategorie "naheliegend-...
Denkpause - 19. Jul, 18:07
Nein,
ich fürchte, hinter mit steckt tatsächlich...
Denkpause - 19. Mrz, 14:12
Sagt mir auch nichts,
aber es geht um den Moment, bevor das "Hinaufgefahren...
Denkpause - 15. Feb, 17:57
Hey, schön,
dass Du mal wieder vorbeischaust. Ja, es sind immer...
Denkpause - 11. Feb, 20:21
Der ist mir auch der...
Der erste, den ich hörte, war übrigens: "Deine...
Denkpause - 17. Jan, 17:31
Im Gegensatz zu Gustav
ist sicher Vieles gut.
Denkpause - 30. Nov, 19:28
Gut zu wissen.
Dann verwende ich beim nächsten Elfmeter anstelle...
Denkpause - 16. Nov, 17:45